Dienstag, Februar 28, 2006

Das "Kinderschänderargument"

Wenn ein Polizeibeamter nicht in der Lage ist, vorhandene Datenbestände im polizeilichen Auskunftssystem korrekt zu durchsuchen, dann bringt alle Überwachung nichts.

Hintergrund sind die Ermittlungspannen im Fall Stephanie aus Dresden.
Wie Landespolizeipräsident Klaus Fleischmann am Dienstag in Dresden sagte, war der mutmaßliche Täter durch das Fahndungsraster gefallen, weil die Polizei im Jahr 2002 eine Umbenennung der Tätergruppe von «sexuell motivierte Straftäter» in «Sexualstraftäter» vorgenommen hatte. Der recherchierende Beamte hatte lediglich letztere angeklickt und so nur Daten über Straftaten erhalten, die nach 2002 begangen wurden. Freie Presse

Von einem Fehler im System lässt sich Sachsens Innenminister Albrecht Buttolo (CDU) natürlich nicht so leicht beirren und fängt sofort an, nach mehr Überwachung zu schreien.

Samstag, Februar 04, 2006

hr2 "Der Tag" zur Datensammelwut

Habe folgende Perle aus dem hr2 "Der Tag" Podcast vom 04. November 2005 ausgegraben : Der Triumph der Datensammler

46 Minuten lang werden in leicht verdaulichen Häppchen die Gefahren der Datensammelwut plastisch vor Augen geführt :

-Elektronischer Reisepass, Biometrie, RFID
-Mautbrücken und Verfolgung durch Finanzamt und Versicherungen
-Vernetzung von Datenbanken
-Der Datentotalverweigerer "Georg"
-Der Datenverstreuer "Fabian"
-Foebud und Big Brother Awards
-Wer verdient an unseren Daten?
-Videoüberwachung, Gesichtserkennung
-Verhaltensmustererkennung und die Folgen
-Der Gesundheitszustand im Visir des Arbeitgebers
-Die Investigator Software (Arbeitgeber, FBI etc.)
-Die Matrix Schnüffeldatenbank
-RFID unter der Haut
-WM2006 : Herstellerkonsortium schlägt Überwachungsanlagen vor, die automatisch nicht-tödlichen-Waffen (Gummiegeschoss, Taser) gegen "erkannte Störer" einsetzen (sic!)
-Wieso erfolgt kein Aufstand gegen die Datensammelwut ? (Gewöhnungsprozess und Gleichgültigkeit)
-Die neue Aufgabe der Datenschützer
-Total Information Awareness und Mustererkennung

Mittwoch, Februar 01, 2006

Niederlande: Biometrie-Pass erfolgreich gehackt

Same shit, different day : Pässe berührungslos kopieren und fälschen.
Telepolis